24. Internationales Dresdner Leichtbausymposium

25. - 26.06.2020

Titelfoto: Sylvio Dittrich

NEUTRALLEICHTBAU - MEHRWERT DURCH RESSOURCENEINSPARUNG

Bereits 2010 titelte das Leichtbausymposium: „Nachhaltigkeit als Innovationstreiber im effizienten Systemleichtbau“. Schon die damals formulierte Vision beschrieb unsere Welt auffallend genau. Leichtbau im Allgemeinen und das Dresdner Leichtbausymposium im Speziellen spielen seit langem als Ideen- und Innovationstreiber eine Schlüsselfunktion für ein ressourceneffizientes und zugleich wettbewerbsfähiges und sozial ausgewogenes Wirtschaften.

Heute steht jedoch die Art, wie wir leben bzw. wie wir konsumieren selbst zur Debatte. Oft mischt sich hierin das ehrliche Bemühen um Klimaschutz mit der drängenden Forderung nach einer sozial gerechten, globalisierten Welt zu einem brisanten Gemisch, das nur durch eine mutige weitsichtige Politik gebändigt werden kann. Es braucht die 2010 geforderten verlässlichen Leitplanken, die sich noch immer zu langsam entwickeln.

Was kostet der Ausstoß einer Tonne CO2 in die Atmosphäre? Eine Frage die erst in jüngster Zeit in die breite gesellschaftliche Debatte aufgenommen wurde. Jedes Produkt, jeder Prozess, jede Handlung braucht einen Preis, der auch den ökologischen Impact widerspiegelt. Nur so werden wir die hochdynamischen Kräfte der Marktwirtschaft als Katalysatoren des Umweltschutzes und der Ressourcenkonservierung nutzen können. Einsparung wird sich weltweit zu einem profitablen Geschäftsmodell entwickeln. So können wir mit den begrenzten Ressourcen eine lebenswerte, sozial gerechte Welt für die nächsten Generationen schaffen.

Mehr denn je braucht es daher neue, ganzheitliche technisch-technologische Lösungen, mit denen wir einen proaktiven Beitrag leisten, um Wachstum und Fortschritt mit Umweltschutz und Ressourcenschonung in Einklang zu bringen. Gesucht sind umfassende Ansätze für die Entwicklung, die Herstellung, die Nutzung bis hin zur Wiederverwertung technischer Strukturen, mit dem Ziel, keinen dauerhaften Einfluss sowohl auf unsere Umwelt bzw. das verbleibende globale Ressourcenpotenzial als auch auf unsere globalisierte Gesellschaft zu nehmen. Wir nennen das „Neutralleichtbau“. Dieser Ansatz ist nach heutigem Ermessen noch eine Idealvorstellung, die mit den Technologien unserer Zeit nur teilweise realisiert werden kann, aber unser Handeln maßgeblich bestimmen muss.

Das Leichtbausymposium 2020 steht ganz im Zeichen dieser Idee. So werden innovative Beispiele für gelungene „Cradle-to-Cradle“-Ansätze vorgestellt, aber auch offene Wertstoffströme aufgezeigt und Lösungsansätze für deren sinnvolle Kreislaufführung erörtert. Aktuelle Entwicklungen zur Ökobilanzierung sowie deren Einbettung in einen kontinuierlichen CAD-CAM-Workflow werden beispielgebend präsentiert und im Kontext von konkreten Produktentwicklungen greifbar visualisiert.Mehrwert durch Ressourceneinsparung“ – dies ist der Grundtenor in allen Fach- und Überblicksvorträgen, die Ihnen neue Ideen und konkrete Ansätze für Ihre eigene Arbeit zum Neutralleichtbau geben sollen.

Das 24. Internationale Dresdner Leichtbausymposium 2020 bietet sich hierfür als fest etablierte Diskussionsplattform für einen Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in besonderer Weise an und dient als Forum für die werkstoff- und produktübergreifende richtungsweisende Ideenfindung unter den Gesichtspunkten im Sinne des Neutralleichtbaus.

Gruppenbild des ILK-Vorstandes

ILK-Vorstand
von links:
Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude, Prof. Dr. rer. nat. Hubert Jäger, Prof. Dr.-Ing. Niels Modler, Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr. h.c. Werner Hufenbach

Anmeldung

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Die Vorträge werden simultan übersetzt.

Frühbucher (limitiert)

250

inkl. 7 % MwSt.

Early Bird

Regulärer Tagungspreis

450

inkl. 7 % MwSt.

Regular

Programm (vorläufig)

Zwei Tage mit mehr als 80 Vorträgen in 1+4 Sessions

Donnerstag, 25. Juni 2020

Veranstaltungsort: MESSE DRESDEN

NEUTRALLEICHTBAU – MEHRWERT DURCH RESSOURCENEINSPARUNG

9:00 Uhr
Prof. Dr. Maik Gude

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Leichtbaudesign und Strukturbewertung, Sprecher des Vorstandes

Begrüßung

9:10 Uhr
Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen

Rektor der Technischen Universität Dresden

Grußwort

9:20 Uhr
Sebastian Gemkow

Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft

Grußwort

9:30 Uhr
Dr. Kathrin Greiff, Prof. Christa Liedtke*

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie GmbH, *Abteilungsleiterin Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren

Kreislauffähige Produkte gestalten für eine Circular Economy

9:55 Uhr
Albin Kälin

EPEA Switzerland GmbH, Geschäftsführer

Cradle to Cradle® Design Innovations – Rethinking the way we make things

10:20 Uhr
Prof. Dr. Hans-Josef Endres

Leibniz Universität Hannover, Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik, Institutsleiter

Zukunftsweisende Materialansätze – Leichtbau, Biokunststoffe, Bioverbundwerkstoffe, Rezyklate

10:45 Uhr

Kaffeepause

11:15 Uhr
Dr. Beate Kummer*, Dr. Lutz Wuschke**

*Kummer umwelt:kommunikation GmbH, Geschäftsführerin, **Scholz Recycling GmbH

Leichtbau um jeden Preis? Konsequenzen und Erfordernisse beim Einsatz neuer leistungsfähiger Verbundwerkstoffe

11:40 Uhr
N.N.

Covestro AG

Nachhaltige Kunststoffprodukte

12:05 Uhr
Dr. Fabian Fischer

Volkswagen AG, Konzernforschung Werkstoffe und Fertigungsverfahren, Group Innovation, COI Battery, Head of Manufacturing Methods

Biobasierte Strukturwerkstoffe für zukünftige Fahrzeuge für den individuellen Straßenverkehr (Arbeitstitel)

12:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr
Albin Kälin*, Hans Jürgen Kerkhoff**, Dr. Beate Kummer***, Kestutis Sadauska², N.N.³; Hr. Heinrich Timm

* EPEA Switzerland GmbH, Geschäftsführer, ** Stahlinstitut VDEh, Vorsitzender, *** Kummer umwelt:kommunikation GmbH, Geschäftsführerin ²European Commission, Director Green Economy (angefragt), ³Covestro AG

Podiumsdiskussion „Innovative Leichtbaulösungen für die Green Economy“

14:20 Uhr
Dr. Robert Kupfer

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Fachgruppenleiter Verbindungstechnik

Neutralleichtbau - Ressourcenschonung als Zukunftsaufgabe

14:45 Uhr

Kaffeepause

15:15 Uhr
Hartmut Häberle

MAN Truck & Bus SE, ECC – Engineering Cab/Chassis

High Performance Polypropylen für Nutzfahrzeuge – Ressourceneffizienz ohne Mehrkosten!

15:40 Uhr
Stefan Caba

EDAG Engineering GmbH

Ressourceneffizienz durch wiederverwendbare Leichtbau-Fahrzeugstrukturen

16:05 Uhr
Niklas Garoff

Stora Enso, Business Development Manager Biomaterials

Grüne Carbonfasern – der Weg in die Zukunft

16:30 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr
N.N.

Fairphone B.V. (angefragt)

Nachhaltiges Design und Produzieren von Hochtechnologieprodukten

17:45 Uhr
Prof. Dr. Niels Modler

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Funktionsintegrativen Leichtbau, Mitglied des Vorstandes

Zusammenfassung

18:00 Uhr

MESSE Dresden

Abendveranstaltung

Freitag, 26. Juni 2020

Veranstaltungsort: MESSE DRESDEN

Dresden Lightweight Alumni – Trend-Setting Across All Industries

9:00 Uhr
Dr. Martin Dannemann

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, ILK-Alumnireferent

Begrüßung

9:15 Uhr
Julia Kaufhold

Sunfire GmbH

Kunststoffe – Braucht die Zukunft technische oder politische Lösungen?

9:40 Uhr
Wilhelm Woigk

ETH Zürich

Natural fiber composites (Arbeitstitel)

10:05 Uhr
Carolin Siegel

Institut für Naturstofftechnik, Lehrstuhl für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik

Der vielfältige Einsatz von Holz im Leichtbau

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr
Prof. Dr. Jens Krzywinski*, Markus Trappe**

*Institut für Maschinenelemente und Maschinenkonstruktion, Professur für Technisches Design, **Trappe Design

Nachhaltiges Design (Arbeitstitel)

11:25 Uhr
Dr. Robert Gerlach

threebility, Geschäftsführer

threebility: Design nachhaltiger Produkte

11:50 Uhr

12:15 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr
Barabara Röllig, Prof. Dr. Niels Modler

Akademischen Club Leichtbau an der TU Dresden e.V.

Verleihung des Absolventenpreises 2020

13:55 Uhr
Prof. Dr. Uwe Heßler

Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG, Head of Research & Technology

Electrification in Civil Aerospace

14:20 Uhr
Sebastian Prengel

SCABA GmbH, Geschäftsführer

Maßgeschneiderte Batteriesysteme für mobile und stationäre Anwendungen

14:45 Uhr

Ausblick, Abschluss und Kaffee

Plattform FOREL

9:00 Uhr
Prof. Dr. Maik Gude

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Leichtbaudesign und Strukturbewertung, Leiter der Plattform FOREL

Begrüßung

9:15 Uhr
Dr. Michael Stegelmann

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Auf dem Weg zum Neutralleichtbau

9:40 Uhr
N.N.

COTESA GmbH

TereSA – Wiedereinsatz von Kohlenstofffasern in thermoplastischen Sandiwchstrukturen für strukturelle Luftfahrtanwendungen

10:05 Uhr
Prof. Dr. Holger Lieberwirth*, Dr. Thomas Krampitz

TU Bergakademie Freiberg, Institut für Aufbereitungsmaschinen, *Institutsdirektor

PyReCa – Energieeffiziente Pyrolyse zum vollständigen stofflichen Recycling von CFK-Abfällen

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr
Robert Thomas*, Dr. Fabian Fischer**

Volkswagen AG, *Group Innovation, Manufacturing Methods, **COI Battery, Head of Manufacturing Methods

STYQZAHL – Strukturelle Metall-Kunststoff Hybridbauweise in einem wirtschaftlichen Herstellungsprozess unter optimaler Werkstoffausnutzung

11:25 Uhr
Maximilian Koerdt

Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG, Werkstofftechnik, Entwicklung Brose Gruppe

Materialhybridisierung – Technologien und Perspektiven für den multifunktionalen Leichtbau

11:50 Uhr
N.N.

tbd

DigiBody – Digitale Prozesskette zur Abbildung und Optimierung der Fügetechnik im Rohbau

12:15 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr
N.N.

Tyclipso GmbH

MM3D – Generative Fertigung von Multi-Material-Leichtbaustrukturen

13:55 Uhr
Dr. Michael Krahl

ILK Start-Up ROBIN, Geschäftsführer

ROBIN – Spritzgießen leicht gemacht – Die neue Flexibilität bei Prozess- und Bauteilgestaltung von Hybridkomponenten

14:45 Uhr

Ausblick, Abschluss und Kaffee

Leichtbauland Sachsen

9:00 Uhr
Prof. Dr. Hubert Jäger

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Systemleichtbau und Mischbauweisen, Mitglied des Vorstandes

Begrüßung

9:15 Uhr
Moritz Kuhtz

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Potentiale des Leichtbaus in Sachsen (Lightsax)

9:40 Uhr
Matthias Klärner

Technische Universität Chemnitz, Institut für Strukturleichtbau, Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung

Seriennahe Technologien für hochbelastete hybride Multilayer-Crash-strukturen (hybCrash)

10:05 Uhr
Dr. Madlen Ullmann

TU Bergakademie Freiberg, Institut für Metallformung, Gruppenleiterin Magnesium

Hohlprofile in Hybridbauweise für den Neutralbau (Dahlia)

10:30 Uhr

Kaffeepause

Abschlusskolloquium AMARETO

11:00 Uhr
Prof. Dr. Maik Gude

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Leichtbaudesign und Strukturbewertung, Sprecher des Vorstandes

Vom Werkstoff zum ressourcenschonenden Produkt

11:25 Uhr
Falko Arndt

TU Bergakademie Freiberg, Institut für Metallformung

Bandgießwalzen einer Mg-Y-Zn-Legierung als ressourceneffiziente Herstellungsroute für den innovativen Leichtbau

11:50 Uhr
Jean-Paul Ziegs

Technische Universität Dresden, Institut für Festkörpermechanik, Professur für Numerische und Experimentelle Festkörpermechanik

Smart Design (Arbeitstitel)

12:15 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr
Dr. Philipp Klimant

Technische Universität Chemnitz, Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse, Geschäftsführender Oberingenieur

Smart Production auf Basis durchgängiger Datenmodelle

13:55 Uhr
Tom Weinhold

TU Bergakademie Freiberg, Institut für Werkstofftechnik

Strukturelle, tribologische und tribokorrosive Eigenschaften von Duplexrandschichten mit variierendem Nitrierschichtdesign und einer Cr-Al-Ti-B-N-Hartstoffbeschichtung

14:20 Uhr
Prof. Dr. Matthias Putz

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Institutsleiter, Leiter des Wissenschaftsbereichs Werkzeugmaschinen, Produktionssysteme und Zerspanungstechnik

Lösungen für die ressourceneffiziente Produktion von Morgen

14:45 Uhr

Ausblick, Abschluss und Kaffee

ILK-Forum

9:00 Uhr
Prof. Dr. Niels Modler

Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Professur für Funktionsintegrativen Leichtbau, Mitglied des Vorstandes

Begrüßung

9:10 Uhr
Oliver Weißenborn

ILK-Fachgruppe Duroplastverfahren und Preforming

Endlosfaserverstärkte 3D-Druckstrukturen mit maßgeschneiderten Eigenschaften auf Basis reaktiver Polymersysteme

9:20 Uhr
Holger Böhm

ILK-Fachgruppe Berechnungsmethoden und Simulation

Digitale Zwillinge von Triebwerkssystemen mit Realgeometrie-Effekten für High-Fidelity-Analysen mittels HPC (Projekt: PRESTIGE)

9:30 Uhr
Dr. Ilja Koch

ILK-Fachgruppe Prüfmethoden und Experiment

Rotor- und Anstreifprüfung am ILK

9:40 Uhr
Thomas Behnisch

ILK-Fachgruppe Sonderwerkstoffe und -verfahren

Faserverbundbasierte Lüfterräder für rationelle industrielle Thermoprozesse

9:50 Uhr
Christian Vogel

ILK-Fachgruppe Verbindungstechniken

SPP1640

10:00 Uhr
Philip Steinbild

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Der gläserne Skifahrer (SmaPole)

10:10 Uhr
Dr. Robert Gottwald

ILK-Fachgruppe Leichtbauweisen

Funktionsangepasste Werkstoffübergänge für hochperformante Luftfahrtstrukturen

10:20 Uhr
Antonio Becke

ILK-Fachgruppe Thermoplastverfahren

Entwicklung einer Technologie zur Fertigung von Schäften für Unterschenkelprothesen auf der Basis von Tape-Geflechten

10:30 Uhr
Eckard Kunze

ILK-Fachgruppe Duroplastverfahren und Preforming

Selbstadaptierendes Zuschnittsystem und prozessbegleitende Qualitätssicherung im CFK-Verarbeitungsprozess

10:40 Uhr
Dr. Marco Zichner

Stabsstelle Technologietransfer

Methoden und Programme zum Technologietransfer zwischen Hochschule und Industrie

10:50 Uhr
Dr. Ilja Koch

ILK-Fachgruppe Prüfmethoden und Experiment

DCFR mit ePredict und AMTwin

11:00 Uhr
Andreas Borowski

ILK-Fachgruppe Sonderwerkstoffe und -verfahren

Entwicklung eines neuartigen Wirbelsäulendistraktors zur aktiven Unterstützung und Regeneration des Bandscheibenapparates bei Tieren

11:10 Uhr
Dr. Robert Kupfer

ILK-Fachgruppe Verbindungstechniken

Wandlungsfähige physische und virtuelle Fertigungskette für hybride Metall/Kunststoff-Bauteile (Projekt hypro)

11:20 Uhr
Tom Ehrig

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Kleine Änderungen mit großer (Dämpfungs-)Wirkung (SPP1897)

11:30 Uhr
Moritz Neubauer

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Krankheiten vorbeugen durch Leichtbau (T-ExoSuit)

11:40 Uhr
Tino Wollmann

ILK-Fachgruppe Berechnungsmethoden und Simulation

Hochdynamisch belastete Luftfahrtkomponenten mit integrierten Sensoren und Aktoren (Projekt: EXTREME)

11:50 Uhr
Tobias Lebelt

ILK-Fachgruppe Thermoplastverfahren

Multi-funktionale Hochleistungs-Profilsysteme in intrinsisch hergestellter Faserverbund-Metall-Mischbauweise

12:00 Uhr
Daniel Wohlfahrt

ILK-Fachgruppe Duroplastverfahren und Preforming

Neuartiger Pultrusionsprozess zur kontinuierlichen Herstellung duroplastischer Bewehrungsstäbe mit Helix-Profilierung

12:10 Uhr
Benjamin Gröger

ILK-Fachgruppe Berechnungsmethoden und Simulation

Gestaltung von Fertigungsprozessen durch die Einbeziehung von Fluid-Struktur-Interaktionen (Projekt:TRR285, Hotclinch)

12:20 Uhr
Benjamin Richter

ILK-Fachgruppe Sonderwerkstoffe und -verfahren

Kontinuierliche Herstellung von Kohlenstofffasern auf Basis nachwachsender Rohstoffe

12:30 Uhr
Rico Blei

ILK-Fachgruppe Leichtbauweisen

Patientenspezifische Leichtbaulösungen in der Medizintechnik

12:40 Uhr
Kurt Böhme

ILK-Fachgruppe Thermoplastverfahren

Konzeption eines spritzgegossenen Statorträgers mit Integration der Spulen unter Berücksichtigung der NVH, EMV & Kühlungsanforderungen

12:50 Uhr
Martin Helwig

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Drahtlos Laden statt Kabelsalat (AutoDrive)

13:00 Uhr
Karsten Tittmann

ILK-Fachgruppe Materialmodelle

Selektiver Auftrag von Pulverbindersystemen mittels Xerografie

13:10 Uhr
Prof. Dr. Niels Modler

Stabsstelle Lehre

Aus- und Weiterbildung am ILK

13:20 Uhr
Juliane Troschitz

ILK-Fachgruppe Verbindungstechniken

Multifuktionale Schnittstellen mittels Inserttechnologien

13:30 Uhr
Michael Kucher

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Leichtbau für den hohlen Zahn (MINDENDO)

13:40 Uhr
Alexander Liebsch

ILK-Fachgruppe Thermoplastverfahren

Digitalgestüztes Lernwerkzeug für die interaktive Ausbildung in der Kunststoffverarbeitung

13:50 Uhr
Philip Steinbild

ILK-Fachgruppe Funktionsintegration

Elektrifizierte Vibrationsstampfer (RAVI)

14:00 Uhr
Dr. Mike Thieme

ILK-Fachgruppe Materialmodelle

Fleur und C3

14:10 Uhr
Dr. Ilja Koch

ILK-Fachgruppe Prüfmethoden und Experiment

Fatigue

14:20 Uhr
Daniel Haider

ILK-Fachgruppe Thermoplastverfahren

Effiziente und robuste Entwicklungs-, Validierungs- und Produktionsprozesse für hybride Metall-Faserverbund-Bauweisen

14:30 Uhr
Fabian Folprecht

ILK-Fachgruppe Leichtbauweisen

Agile Entwicklungssystematik für komplexe Leichtbaustrukturen

14:40 Uhr
Moritz Kuhtz

ILK-Fachgruppe Berechnungsmethoden und Simulation

Effiziente Auslegungsstrategien für crash- und impactbelastete Leichtbaustrukturbauteile (Projekt: MALAGA, K-Crash, HybCrash)

14:50 Uhr
Wikentij Koshukow, René Füßel

ILK-Fachgruppe Verbindungstechniken

Trends und Anwendungsbeispiele der Kontaktwinkelmessung

Begleitausstellung & Sponsoring

Räumlich unmittelbar eingebettet in das Symposium der ideale Ort für Ihre Projekt- oder Produktpräsentation

Roll-Up Paket

600 €

1 Konferenzteilnehmer

1m² Stellplatz
Roll-Up

Silber Partner

1.000 €

1 Konferenzteilnehmer

2 x 2 m Messestand
inkl. Systemstand

Nutzung der Meetingräume

Gold Partner

2.500 €

2 Konferenzteilnehmer

2 x 3 m Messestand
inkl. Systemstand

Nutzung der Meetingräume

Werbeanzeigen auf den Info-Bildschirmen im Catering und Ausstellungsbereich

Logo auf der Homepage und in allen Printmedien

Platin Partner

5.000 €

4 Konferenzteilnehmer

2 x 4 m Messestand
inkl. Systemstand

Nutzung der Meetingräume

Werbeanzeigen auf den Info-Bildschirmen im Catering und Ausstellungsbereich

Logo auf der Homepage und in allen Printmedien

Early-Bird Preis für weitere Teilnehmer

Fahnen im Eingangsbereich

Individuelle Pausenfolien sowie Logo auf den Überleitungsfolien

Tagungsort

BÖRSE DRESDEN

Messering 6 | 01067 Dresden